Ärzte & Gesundheit

Alles rund ums Thema Ärzte & Gesundheit und vieles mehr bei Das Telefonbuch.

Sports Club AGGUA

Eintrag gefunden unter: Fitnesstraining Troisdorf
r hAg7gdertffadamm 52671
25 753 168 4 0 Tob0r6oi95sdrorf
02241 88 16 91 gratis anrufen

Neue Informationen mitteilen

Auch während der Corona-/Covid-19-Krise sind die Unternehmen für Sie da.
Haben Sie weitere oder aktuellere Informationen zu diesem Unternehmen? Sie können diese auf wir-haben-geöffnet.de einfach anpassen.

wir-haben-geöffnet.de Hier aktualisieren

Alle Kontaktdaten

Karte & Route

Bewertung

Gesamtbewertung

aus einer Quelle

4.0
****

basierend auf 10 Bewertungen

Jetzt Bewertung abgeben

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal (10 Bewertungen)
*

luzia2

, 14.06.2019 golocal

„Ich gehe seit Jahren drei bis vier mal die Woche ins Aggua, auch über DLRG. - Um 21:57 Uhr (Handy, Funkuhr) hämmert es irrsinnig laut an der Tür der Sammelumkleide. Es sei nach 22:00 Uhr. Ich stehe in der Jacke da. Frau Hartmann wird ausfällig. Dann gehe meine Uhr eben falsch. Ich sei ohnehin ständig zu spät, mindestens fünf Minuten, manchmal eine Viertelstunde. Im Flur stehen nachweislich elf Leute und föhnen sich. In der Nachbar-Sammelumkleide sind Leute, die der brüllenden Badeaufsicht einen Vogel zeigen. Diese Mitarbeiterin sehe prinzipiell JEDEN Besucher im Aggua als liebsten Feind. Dauergäste wie das Team an Polizisten und WDR-Mitarbeitern seien schon in andere Bäder umgezogen. Auch DLRG-Mitglieder haben schon gewechselt. Einfach weil diese Behandlung als Schwerverbrecher nicht mehr auszuhalten sei. - Die meisten Mitarbeiter seien nett und höflich und hilfsbereit. Aber neben diesem Fräulein Hartmann habe auch eine Frau Eiden einen militärischen Tonfall. Und einige der Mitarbeiter würden vor 21:40 Uhr demonstrativ den Staubsauger ins Sportbecken werfen oder die Trennungen der Bahnen aufrollen, noch bevor die Badezeit beendet sei. - Dass Duschen nicht funktionieren, dass Schränke nicht abzuschließen sind, sei hinzunehmen, aber dass das Personal sich so aufführe, sei nicht hinnehmbar. - Ich habe schon mehrfach gebeten, dieses hysterische Pochen an die Türen der Umkleidekabinen zu unterlassen. Das mache die Menschen auch nicht schneller. Meine autistische, körper- und sehbehinderte Tochter fängt jedesmal an zu weinen wegen der akustischen Überreizung. - Die Seniorinnen vom Schwimmkurs sagten auch, dass Sie nicht verstünden, was hier geschieht. Ihnen habe einer der Nachtwächter gesagt, den Badeaufsichten sei von der Geschäftsführung eigentlich eine Kulanzzeit beim Verlassen des Bades von einer Viertelstunde angewiesen (Herr Müller). Sich zehn Minuten vor offizieller Schließung des Bades dergestalt schikanieren zu lassen, sei unverschämt. - Ich gebe das Ganze jetzt einfach an meine Kollegen vom WDR, von der ZEIT und vom Generalanzeiger weiter. Die haben zugesagt, dass sie sich das Ganze mal inkognito anschauen. Es sind ohnehin Beiträge über Schwimmbäder in Planung, weil immer weniger Menschen schwimmen können. Bäder wie das Aggua könnten ihren Anteil daran haben. - Eine Trainerin von Total Immersion hat vor vier Monaten mal angefragt, ob sie eine Bahn mieten könne für ein paar Stunden. - O-Ton: So einen abfälligen Blick habe ich noch nie erlebt. Sie hat dann das Training im Bornheimer Hallenbad und im Lenbad in Köln angeboten und erfolgreich durchgeführt.
Ich habe jetzt 37 Menschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, zusammen. Das Aggua in Troisdorf sei eine gute Anlaufstelle - wenn nicht diese fulminante Übergriffigkeit von ein paar Mitarbeitern sei... Viele verweisen auch auf die Nachtschwimmangebote in Bornheim. Das Personal sei unschlagbar hilfsbereit und entgegenkommend. - Ich zahle seit vielen Jahren im 300-Euro-Ticket-Takt für den Besuch meiner ganzen Familie im Aggua, aber nach dem letzten Erlebnis weiß ich nicht mehr, ob das eine gute Sache ist. Dieses Rügen ist eine Zumutung. Die Mitglieder anderer Schwimmvereine sagen auch, dass es eigentlich eine Unverschämtheit sei, dass das Benutzen von Flossen oder auch nur Paddles verboten sei. Der Troisdorfer Schwimmverein reklamierte auch, wie irrsinnig es sei, dass man am Beckenrand keine Wasserflasche ablegen dürfe - mit der Begründung, beim Trinken könne man das Becken verschmutzen. Sic!

Was geht hier vor? - Menschen wollen regelmäßig schwimmen gehen, egal ob Schwimmsportvereine oder Laien - und sie werden allesamt behandelt wie Dreck. - Nein, das ist alles in allem kein gutes Signal. Wenn manche Badeaufsichten stundenlang mit chronisch verschränkten Armen dastehen und Besucher behandeln wie potentielle Gegner, stimmt etwas nicht. Wenn ich nachfrage bei anderen Schwimmern und sie meine Erfahrungen mit eigenen ähnlichen Erfahrungen beantworten, stimmt erst recht etwas nicht.

Ich möchte wohlgemerkt kein Schwimmbad schwärzen. Mein Anliegen ist es nicht, dem Aggua den Ruf zu versauen. Im Gegenteil: Ich gehe gerne dorthin. Viele Mitarbeiter sind ausnehmend nett, wir plaudern ein paar Sätze an der Kasse oder im Bad, wir kennen uns. Ich liefere verlorene Schwimmbrillen oder Ohrringe ab oder vergessene Badeanzüge oder defekte Fliesenteile diverser Becken. - Mitarbeiter zeigen sich dankbar. Und ich möchte nicht mehr als behandelt werden wie ein Kunde, der für seinen Eintritt ordentlich zahlt.

Sonja Röder
mehr weniger

d Unz3umutbarera21s zjt9Beidxtrag?
****

MollyLove

, 23.01.2013 golocal

„Das "Aggerfreibad" war in meiner Kindheit im Sommer "the Place to be". Auch heute gehe ich abends noch gerne mal ne Runde schwimmen, wobei von Schwimmen ja fast keine rede sein kann. Es ist eben ein Freizeitbad, alle Besucher schwimmen kreuz und quer. Es gibt ein Nichtschwimmerbecken mit Wasserrutsche, die immer gut besucht ist, ein babybecken für die ganz Kleinen, ein Schwimmerbecken, ein Sprungbecken mit 3er, 5er und 7,5er-Sprungturm. Das Gelände um und zwischen den Becken besteht aus Rasen und teilweise Baumbestand. Die Kabinen sind vor einigen Jahren renoviert worden, nicht immer ganz sauber, aber erträglich.mehr weniger

Unk1wnzuzemutbbhzuparer Beitrag?
****

Spaulding

, 27.10.2012 golocal

„Ein größenmässig überschaubares, aber dennoch tolles Schwimmbad mit angeschlossenem Freibad und integrierter Sauna. Es ist an alles gedacht, es gibt eine große Wasserrutsche und eine kleine mit Reifen. Dazu ein Kleinkinderplanschbecken mit Spielzeug, eine heisse Grotte und ein eiskaltes Bad, um den Kreislauf in Schwung zu bringen. Ein Außenschwimmbereich mit Unterwasserliegefläche und ein weiterer Aussenbereich mit Strömung sind ebenfalls vorhanden.

Besonders interessant ist der Abendtarif, wo man ab 20 Uhr für einen kleinen Obulus von 4 Euro reinkommt.
mehr weniger

Unzumifg3urcz8tbm 02arer Bezucitragkm?
****

funkyb

, 27.10.2012 golocal

„Das Aggua in Troisdorf bietet ein Hallenbad, eine Sauna und ein Freibad. Sauna und Freibad habe ich allerdings noch nicht ausprobiert. Das Hallenbad, oder vielmehr Erlebnisbad, ist klein aber schick eingerichtet. Es gibt mehrere Schwimmbecken mit Außenbereich und zwei Rutschen; die eine ist relativ kurz und die andere ist eine Blackhole-Rutsche, die von innen abgedunkelt ist und mit Lichteffekten ausgestattet ist. Zusätzlich befindet sich an der Rutsche eine Zeitmessung, sodass man mit seinen Freunden konkurrieren kann.
Das Schwimmerbecken ist etwas kleiner, eignet sich aber hervorragend um auch mal ein paar Bahnen zu ziehen.
Die Preise sind, meiner Ansicht nach, etwas zu hoch. Es gibt Zeit- und Tagestarife. Rabatte für Azubis, Schüler, Studenten sucht man vergeblich.

Im Schwimmbad gibt es auch die Möglichkeit etwas zu Essen. Man kann im Schwimmbad und nach dem Schwimmen in einem Bistrobereich essen. Der Geschmack und auch die Preise sind sehr gut.

Was mir auch sehr gut gefällt, ist das Coin-Konzept. Statt einer Eintrittskarte erhält hier jeder Besucher einen Coin, der zum Betreten und Verlassen des Schwimmbades, für die Schließfächer und optional auch zum Bezahlen im Essensbereich genutzt wird.
mehr weniger

rU7nzumutui5pba1rer B7eitrag?
*****

Gile

, 10.10.2012 golocal

„Klein aber fein! Das Aggua ist zwar nicht das größte Schwimmbad, man hat dort aber trotzdem auf jeden Fall seinen Spaß. Die Rutsche "Black Whole", eine sehr lange Rutsche, in der es wie der Name verrät dunkel ist, ist das Highlight des Schwimmbads. Das Schwimmerbecken ist super, leider ist es aber oft überfüllt. mehr weniger

Un6682zui8mutb72ajarer Beitfginraas2g?
****

Stefanie Glaser

, 21.07.2012 golocal

„Gute Mischung aus separaten Standardschwimmbad (25 m -Bahn mit acht Bahnen für Schwimmer) und Freizeitbad mit x-Becken und Rutschen. Der Kleinkindbereich ist relativ sehr groß, der es gibt zudem zwei Außenbereiche. Für 3-10-jährige also gut geeignet. Auch preislich gut für ein Freizeitbad, die normalerweise teurer sind. Für ältere Jungs ist das neue Siegburger Hallenbad wegen der vielen langen Rutschen jedoch interessanter.
Nach Umbau ist der Saunabereich herausragend groß und schön. Sehr empfehlenswert.
mehr weniger

hUnzumutbaree03r Bveitr2bagdq7y?
**

ische123

, 14.05.2012 golocal

„War 1x da, fand es nicht so toll. Es ist sauber, kein Thema aber insgesamt eher klein, d.h. es wird doch schnell langweilig. Es gibt nur eine Rutsche, die auch für größere Wasserratten geeignet ist. Außerdem hingen da grad viele Teenies rum, die etwas nervig waren.
Gute Parkmöglichkeiten.
mehr weniger

Unz5umutbarcd0uerf Beit0rlvrag0?
*****

Saunafan

, 05.12.2011 golocal

„Ich gehe dort gerne und regelmäßig in die Sauna und nutze das Schwimmbad nur nebenher, da es in dem günstigen Tagespreis kostenlos includiert ist.
Der Saunabereich ist nach gerade erfolgter Erweiterung einer der schönsten im weiten Umland und das zu einem sagenhaft günstigen Preis. Die Tageskarte kostet 17 Euro, am Wochenende 18,50 Euro und das bei diesem Angebot, ein wirklich fairer Preis. Hier kann man sich wirklich erholen und entspannen und es ist wirklich ALLES da was man braucht. Meine klare Empfehlung, unbedingt ausprobieren!!!
mehr weniger

Uianzumutbaap9orer Beig8ttra6d8 ge?
****

Duesseldorfer1982

, 08.02.2008 golocal

„Ein nettes Schwimmbad für die ganze Familie. Für jeden ist etwas dabei. Auch wenn mein Besuch schon etwas her ist: Die Preise sind - im Vergleich mit anderen Bädern dieser Art - relativ human gehalten.
Besonders praktisch ist der Chip Coin, mit dem man alle Zusatz Angebote (Speisen etc.) buchen und anschliessend gesammelt bezahlen kann.
mehr weniger

Unwyhhzumutbauf0rer zgBei9gttra8g?
*****

Schmecker

, 08.02.2008 golocal

„Hier sind Schwimmer und die es noch werden wollen, bestens aufgehoben.
Die EIntrittspreise sind zwar an der Schmerzgrenze, doch dafür wird einem auch ein Bad zum wohlfühlen geboten. Hier gibt es neben verschiedenen Rutschen noch ein Kleinkindbecken mit Erlebnisbereich, ein Spassbecken mit Flussfahrt(Schwimmringe werden gstellt), ein Erholungsbereich mit 3 verschieden großen Becken und ein Sportbecken mit 25 m.
Im Sommer gibt es natürlich ein Freibad, das moderatere Eintrittspreise hat und auch sauber und gepflegt ist.
Hier gibt es neben einem etwas zu mager geratenen Kleinkindbecken ein schönes Nichtschwimmerbecken mit einer Super-Rutsche und ein Sportbecken mit Sprungbereich.
mehr weniger

zUnzuemutbugarer Bemitrap4g?

Informationen

Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten

Verlagsservices für Sie als Unternehmen

Ist dies Ihr Unternehmen?

Helfen Sie uns, Informationen aktuell und vollständig zu halten.

Daten ergänzen / ändern

Heise RegioListing

Wird Ihr Unternehmen überall gefunden?

Wir sorgen dafür, dass Ihr Unternehmen in allen wichtigen Online-Verzeichnissen gefunden wird.
Auf jedem Gerät. An jedem Ort. Einfach überall.

Hinweis