Wöhrdersee Hotel Mercure Nürnberg City

Eintrag gefunden unter: Hotels Nürnberg
Dürfifrb2dmenhofst6rgi. 49 68
2159 0 5354 0 02 Nürrnipub3nerbtg, W7löpyhhybrd
50 609 521 81 2 42 9 929 8 54 89 0- 0 gratis anrufen

Neue Informationen mitteilen

Auch während der Corona-/Covid-19-Krise sind die Unternehmen für Sie da.
Haben Sie weitere oder aktuellere Informationen zu diesem Unternehmen? Sie können diese auf wir-haben-geöffnet.de einfach anpassen.

wir-haben-geöffnet.de Hier aktualisieren

Alle Kontaktdaten

  •  0 059 481 8271 951 459 29 9 8 64 9549 9- 0
  • 510 9 81 1 215 9 9   4 89 8- 2 4 14 904

Karte & Route

Bewertung

Gesamtbewertung

aus einer Quelle

2.0
**

basierend auf 1 Bewertungen

Jetzt Bewertung abgeben

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal (1 Bewertungen)
**

Kulturbeauftragte

, 12.01.2014 golocal

„Mit sehr langer Verspätung möchte ich doch unsere Erfahrungen über das Hotel Mercure Wöhrdersee Nürnberg City berichten. Es ist gar nicht so einfach seine schlechten Erfahrungen auf das Sprichwörtliche Papier zu bringen, vor allem, wenn die Hochglanzbilder auf der Homepage des Unternehmens kaum etwas mit der Wirklichkeit zu tun haben! Um so objektiv wie möglich zu sein, vergeben wir für die einzelnen Teilbereiche eine Zwischennote, damit ich einfacher zu einer Gesamtbeurteilung kommen kann!

LAGE (5 Sterne)
Das Hotel Mercure Wöhrdersee Nürnberg City ist eins von sehr vielen, die um die Gunst der Besucher buhlen, denn als wir zu Fuß hingegangen sind, haben wir zwischen HBF und der S-Bahnstation Dürrenhof, ca. 10 Weitere Unterkünfte erblickt. Sie reichten von einem Hostel bis zum Luxushotel, also gibt es für jeden das Passende.

Es ist nicht mal 1,5 km vom Hbf entfernt, doch sowohl die S-Bahn, als auch die Straßenbahn (Nr. 5) befinden sich in Sichtweite bzw. direkt vor dem Hotel, man kann, muss aber sie nicht nutzen.

FREUNDLICHKEIT UND KOMPETENZ je 2 Sterne
Weder am An- noch am Abreisetag hat man sich an der Rezeption daran erkundigt, ob wir gut gekommen sind, bzw. wie wir den gesamten Aufenthalt beurteilen, nur auf die Umfrage auf der Homepage hat man uns am Anfang verwiesen. Man hat es nicht mal, für wichtig erachtet überhaupt irgendein Gruß an uns zu richten, stattdessen wurde (nicht nur einmal) stur etwas in den PC eingetragen, ist ja schließlich auch deren Arbeit, doch als Gast fühlten wir uns eher als Eindringlinge und nicht das was wir in erster Linie sein sollten!

Das Personal ist allgemein sehr bemüht, doch im Vergleich zu unseren Erfahrungen bei anderen Hotels ist es ein riesiger Mangel. Der Grund lag darin, dass uns nicht weiter geholfen wurde, als wir es brauchten. Auf unsere Frage nach dem Weg zu einem bestimmten Restaurant, heiß es, dass „es viel zu kompliziert sei, um es kurz zu erklären!“ Das war nur deshalb notwendig, weil die Gasse auf dem Stadtplan nicht verzeichnet war! Bei der Frage, ob die Dame (wir vermuten, dass es sich bei ihr um eine Azubine handelt) es wenigstens ausdrucken könnte, gab es nur ein Achselzucken! Ein Nachteil war es auch nicht nur für uns, dass der Internetzugang nicht kostenlos war, der Preis von (jetzt) 9 EUR / (im Katalog hieß es noch 13) Tag ist schon mehr als unangebracht, denn andernorts gibt es kostenlos! Kundenservice ist das nicht wirklich!

Ergo für INTERNETNUZUG gibt es ein 1 Stern!

ZIMMERAUSSTATTUNG (3 Sterne)
Es gab eine Minibar, die drin erhaltenen Getränke (4 verschiedene) waren sogar kostenlos zu Verfügung gestellt worden, doch auch dabei gab es einen Hacken: leider hat man nicht an die passenden Gläser gedacht (speziell bei Bier). Was vor allem ich vermisst habe waren Bademäntel, speziell nach einem Wannenbad, der von uns gewünscht und erhalten wurde. Zum Inventar zählte ein Wasserkocher und diverse Heißgetränke, die man sich selbst zubereiten konnte.

Bei den sehr bequemen Betten hatte es keinen Anlass zum meckern gegeben, doch der Sessel kann aus meiner Sicht nur als Ok bezeichnet werden, Geschmäcker sind halt unterschiedlich. Der Flachbildfernseher gehört bei einem 4 Sternehotel zum Standard, also auch keine Beanstandung.

FRÜHSTÜCKSBUFFET (3-4 Sterne)
Da wir über das Speisenangebot unterschiedlicher Meinung sind, kommt hier solch eine Benotung zustande. Mein Partner war richtig begeistert über den Orangensaftautomaten, wie man sie bei teuren Feinkostgeschäften her kennt, wo alles automatisch (außer dem Einwurf) per Elektronik gesteuert wird, leider ist der nach einigen Tagen (angeblich wegen eines Defekts) abtransportiert ohne jeglichen Ersatz. Ich war mit der Getränkeversorgung nicht wirklich zufrieden gewesen, denn es gab zwar Markentee, doch nur die einfachen im Beutel, das allein wäre nicht so tragisch aber da ich kein Kaffee trinke, wollte ich Schwarztee haben. Den gab es zwar aber mit irgendwelchen Zusätzen, die ich auch nicht unbedingt haben muss, doch dafür Rotbusch in doppelter Auffüllmenge (da wo eigentlich meine Sorte sein sollte) und weitere Aufgussgetränke, auf die ich folglich verzichtet habe!

Aufschnitt fand ich nicht besonders, denn es gab nur je 4-5 Sorten, man verhungert zwar nicht, doch im Vergleich zu anderen Hotels der Kategorie sehr übersichtlich. Bei den warmen Speisen konnte man sich schon austoben: 4 unterschiedliche Sorten Würstchen und andere, dazu eine Bratstation wo man mit tollen Kalorienbomben verköstigt wird. Die Crêpes waren für mein Geschmack zu blass, doch da ich nicht dabei stand, konnte ich es im Nachhinein nicht beanstanden... doch die Waffeln entsprachen völlig meinen Erwartungen. Bei dem anderen Süßkram war es eher durchwachsen. Für die Gesundheitsbewussten stehen verschiedene Obstsorten und Molkereiprodukte zur Verfügung.

In diesem Teil des Hotels ist auch am Abend ein Restaurant mit Cocktailbar untergebracht, die haben wir nicht besucht, da die Preise uns zu hoch gewesen sind. Da es sich um einen Wintergarten handelt, war es am Morgen schon recht frisch, doch sehr stylisch!

SAUBERKEIT (Im Zimmer) 1 Stern
Das größte Manko war die Sauberkeit im Zimmer und die Frechheit der Leiterin der Putzkolone, doch dazu etwas später. Ich bin kein Pingeliger Mensch, doch wenn schon bei der Ankunft im Bad fremde Haare auf dem Boden liegen, das geht nicht wirklich! Hinzu kommt, dass die Wände voll mit Flecken von zerdrückten Insekten versehen waren. Wir vermuten jedenfalls, dass aus diesem Grund ein Schild am Fenster angebracht wurde, dass man es nicht öffnen soll! Konnten wir ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Da es am Anreisetag sehr schlechte Luft drin war, Heben wir trotzdem gemacht, weil es regelrecht danach schrie!

Der Mülleimer im Zimmer (ohne Müllbeutel, ob er sein soll bzw. muss, sei dahingestellt) war der Massen verdreckt, (klebrig vom Milchkaffee) habe ich selbst zu eklig empfunden, sodass ich komplett unterlassen habe, es zu fotografieren, wirklich eine Zumutung! Trotz das es mehrmals beanstandet wurde, geschah rein gar nichts. Das gleich ist auch (fast) mit unseren Zahnputzbechern gewesen! Erst als ich sie demonstrativ nach vorne gestellt hatte, wurden sie erst dann gesäubert! Normaler Weise sollte es anders sein!

Da wir mehrmals die Reinigungskräfte bei ihrer Arbeit gestört haben, beschlossen wir an einem der letzten Tage das Schild „bitte nicht stören“ an die Tür zu hängen, da wir wussten, dass wir an dem Vormittag zwischendurch noch etwas im Zimmer erledigen wollten! So weit so gut, das sehr zarkhafte Klopfen wurde nur von meinem Freund gehört. Nachdem er der Frau öffnete, wurde er nicht gerade höflich gefragt, wie lange wir noch vorhaben im Zimmer zu bleiben, denn „Ihre Mädchen wollen Feierabend machen“, denn bei dieser Person handelte es sich um die Leiterin der Putzkolonne. Die Begebenheit möchte ich soweit verkürzen, es hieß nur, falls wir bis zu einer bestimmten Uhrzeit das Zimmer nicht verlassen, es gar nicht sauber gemacht wird! Das trotz einer Zusicherung, dass der Raum wesentlich länger benutzt werden kann, als die genannte Uhrzeit! Das war ein weiterer negativen Eindruck, den wir dazugewonnen haben!

Sonstiges: nicht Funktionierde Heizung (1 Stern)
Trotz, dass an einigen Abenden die Temperatur auf wenige Grade über 0 gefallen war und dass wir das bei der Rezeption beanstandeten, wurde es ebenfalls nicht behoben. Da wir auch noch völlig durchnässt angekommen sind, war eine fiese Erkältung bei mir die Folge, wer möchte das schon haben!

Allgemein
Das Hotel Mercure Wöhrdersee Nürnberg City wird vor allem von Geschäftsreisenden aufgesucht, es kam sogar vor, dass wir die einzigen waren die dort gefrühstückt haben! Da wir auch diese Reise über Ameropa gebucht haben, kann ich über die einzelnen Preise nichts sagen, am besten auf den gängigen Seiten sich erkundigen.

Es gibt 2 unterschiedliche Ausstattungen, es kommt drauf an, ob man sich in den neu renovierten aufhält, oder wie wir in den alten. Unser Zimmer lag zum Innenhof und der benachbarten Uni hin, daher war es schön ruhig gewesen, die auf die Straße hin gelegenen kann es schon eher laut sein, doch das kann ich auch nicht beurteilen! Das man bei der Buchung extra sagen muss, dass man ein Nichtraucherzimmer haben möchte, war uns nicht bekannt, denn es wurde als solcher Gekennzeichnet. Dass es so was gibt, wusste ich ebenfalls nicht!

Für die mobilen Gäste gibt es auch eine Möglichkeit in der Tiefgarage zu parken, es kostet 12 EUR / Tag.

Trotz großzügiger Aufrunden komme ich nicht mal auf 2,5 Sterne, deshalb bekommt das Hotel Mercure Wöhrdersee Nürnberg City 2 Sterne, auch wenn der Direktor sich bei uns, nach der ominösen Umfrage, für das Verhalten seines Personals entschuldigt hatte, bleibt ein unguter Beigeschmack haften. Ein Unternehmen ist immer so gut, wie die Mitarbeiter, die dort beschäftigt sind und diese haben erheblich dazu beigetragen, dass so ein schlechter Eindruck bei uns entstanden ist! Daher keine wirkliche Empfehlung für lange Aufenthalte, Zwischendurch mag sein, dass es nicht schlecht ist... Daher ist es unwahrscheinlich, dass wir erneut dort übernachten werden, schließlich gibt es nicht nur das eine in Nürnberg!
mehr weniger

5dgUnqzuzpmutba krh5aier Beitrag?

Informationen

Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten

Verlagsservices für Sie als Unternehmen

Ist dies Ihr Unternehmen?

Helfen Sie uns, Informationen aktuell und vollständig zu halten.

Daten ergänzen / ändern

Weitere interessante Angebote des Verlags:

Digitale Soforthilfe
Hinweis