Museum Schloss Homburg

02293 9 10 10 gratis anrufen
Eintrag gefunden unter: Kreisverwaltungen Nümbrecht
****

Weitere Kontaktdaten

Kontaktdaten verwalten
Schlcgd7o6ss q73Hom7burg 1061
05 1 5 4038 58 8 Ncümc7qbrecvo4hvyt
  • 02261 41 41

Bewertungen

golocal-Gesamtbewertung: ****

2 Bewertungen

****

Exlenker

, 11.09.2017

„Fast vor der Haustüre - im bergischen Land befindet sich dieses Museum, welches von der Userin LUT s chon recht gut beschrieben wurde. Eine Änderung sei dennoch angemerkt, als ich vor einiger Zeit vor Ort war.

1926 wurde durch den bergischen Geschichtsverein ein Heimatmuseum gegründet, als Museum fungierte das Schloss erst 1937 nach den
Restaurierungs - Arbeiten dort. 1960 übernahm der oberbergische Kreis das Museum und ist seit 1970 im Besitz des Schlosses und des umliegenden Waldes.

Schloss Homburg selber ist eine frühmittelalterliche Höhenburg und gehörte, wie ebenfalls schon beschrieben, den Grafen zu Sayn - Wittgenstein.
Im 17./ 18 Jh. wurde es zu einem herrschaftlichen Schloss im Barockstil ausgebaut.

Ein Nachteil ist natürlich das Fotografierverbot, was Schade ist, denn so konnte man sich nur vor Ort die historischen Waffen und alten Rüstungen anschauen.

Als Regionalmuseum ist natürlich ein Schwerpunkt die Ausstellung der bäuerlichen und bürgerlichen Bevölkerung. Interessant war die historische Burgküche.

Am Fuße der Schlossanlage, im kleinen Freilichtmuseum, gab es noch eine historische Säge - und Mahlmühle, sowie eine Bäckerei zu entdecken.

Fazit: Pingelig, was das Fotografieren anbetrifft, Mitbringsel aus dem Museumsshop fand ich leicht überteuert, Das Cafe - Restaurant Zehntscheuer relativ klein (mit Terrasse, die nur bei schönem Wetter geöffnet ist) da gibt es von mir gute 4 ****.
mehr weniger

Unzumutbarer Beitrag?
****

LUT

, 01.06.2016

„Das Schloss Homburg war Station auf unserer Tour durch das Bergische Land. Es liegt etwas versteckt im Wald, zur rechten und zur linken Hand der Zufahrt stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung, daran schließt sich eine Rasenfläche mit Klassenzimmer im Grünen und großem Insektenhotel an. Nett gedacht, allerdings machte das Areal um das Insektenhotel am Tag unseres Besuches einen reichlich vernachlässigten Eindruck.

Der Zugang zum Schloss ist recht steil und mündet auf einem Vorplatz, an den die modernen Räumlichkeiten mit dem Kassenbereich, den Schließfächern, Toiletten und Museumsshop grenzen. Der Eintritt kostet 5 EUR, da kann man nicht meckern.

Um es gleich vorweg zu schreiben: das Fotografierverbot der Räume samt ausgestellter Exponate hat mich enttäuscht und beschert dem Schloss einen Stern Abzug. Ich hätte gern ein paar Erinnerungen an die Besichtigung mit nach Hause genommen, so bleiben nur ein paar Aufnahmen vom Bergfried und Außenansichten.

Das Schloss wurde um 1276 erstmalig urkundlich erwähnt. Ab 1635 wurde das Schloss von Graf Ernst von Sayn-Wittgenstein so umgebaut, wie wir es heute vorfinden. Natürlich ist mittlerweile viel renoviert worden, seit 1926 beherbergt das Schloss ein Museum des Oberbergischen Kreises.
Im Innern befindet sich eine gewaltige Treppe, die in die einzelnen Stockwerke führt, in deren Räume die Exponate aus vergangenen Seiten zu bestaunen sind. Waffen, Wohn- und Schlafzimmer, Bekleidung, ein Hochrad, Handarbeiten, Gemälde und Vieles mehr.

Gegenstände aus der Küche, aus der Stoffherstellung, einer Werkstatt, Uhren und ein gewaltiger Kamin befinden sich im Untergeschoss … Loben möchte ich die ausgezeichneten Beschreibungen sowohl der Exponate als auch der Geschichte des Schlosses und seiner Bewohner; da bleiben wirklich keine Fragen offen.

Eine schmale Wendeltreppe führt auf den Bergfried von dem aus ein Rundblick in die Umgebung möglich ist.

Die Besichtigung hat uns viel Freude gemacht - wäre mit Fotos natürlich noch besser gewesen -, und ich empfehle das Museum Schloss Homburg gerne weiter.

…….
Öffnungszeiten:
April – Oktober
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr
November – März
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 16:00 Uhr
mehr weniger

Unzumutbarer Beitrag?

Über uns

Weitere Infos

  • Unsere Suchbegriffe

    Biologische Station, Grafen von Sayn, Großherzogtum Berg, Höhenburg, Napoleon, Naturerlebnispfad, Orangerie, Peter Wilhelm Hüssen, Reichsherschaft Homburg, Ritter, Ritterrüstung, Rote Haus, Sayn-Wittgenstein, Sayn-Wittgenstein-Berleburg, Schloss, Schlossturm, Schloß, Schloßgespenst, Säge- und Getreidemühle, Zehntscheuer

Anfahrt

Route berechnen

Start

Ziel

Hinweis

Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten

Museum Schloss Homburg

Wenn Sie Museum Schloss Homburg in Nümbrecht anrufen möchten, erreichen Sie Ihren Ansprechpartner unter der Telefonnummer 02293 9 10 10 zu den jeweiligen Öffnungszeiten. Um zu Museum Schloss Homburg in Nümbrecht zu gelangen, nutzen Sie am besten die kostenfreien Routen-Services: Diese zeigen Ihnen die Adresse von Museum Schloss Homburg auf der Karte von Nümbrecht unter "Kartenansicht" an und erleichtern Ihnen dank des Routenplaners die Anfahrt. Ganz praktisch ist hierbei die Funktion "Bahn/Bus", die Ihnen die beste öffentliche Verbindung zu Museum Schloss Homburg in Nümbrecht während der Öffnungszeiten anzeigt. Sie sind häufiger dort? Dann speichern Sie sich doch die Adresse gleich als VCF-Datei für Ihr digitales Adressbuch oder versenden Sie die Kontaktdaten an Bekannte, wenn Sie Museum Schloss Homburg weiterempfehlen möchten.

Greven Medien GmbH & Co. KG
Hinweis