Kölner Seilbahn GmbH

Eintrag gefunden unter: Freizeitanlagen Köln
acjhRiehleciy0r lStrmg. 9221092880
315 460 27 6533 765 a51i1l8n, Rir8e9oh7fl
0221 5 47 36 36 gratis anrufen

Neue Informationen mitteilen

Auch während der Corona-/Covid-19-Krise sind die Unternehmen für Sie da.
Haben Sie weitere oder aktuellere Informationen zu diesem Unternehmen? Sie können diese auf wir-haben-geöffnet.de einfach anpassen.

wir-haben-geöffnet.de Hier aktualisieren

Alle Kontaktdaten

Karte & Route

Bewertung

Gesamtbewertung

aus einer Quelle

4.5
****

basierend auf 13 Bewertungen

Jetzt Bewertung abgeben

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal (13 Bewertungen)
****

Sir Thomas

, 29.07.2015 golocal

„Ganz ehrlich Mama. Wir haben nur ein ganz kleines bisschen geschaukelt. Und kuck mal, es ist doch auch gar nix passiert.... War ja klar. Da ist man zum ersten Mal ohne elterliches Aufsichtspersonal auf Zoobesuch und bedient sich dabei der schwebenden Flußquerung. Und wird unter juchzendem 'Hurra - die Kinder ham's geschafft!' halt ein wenig übermütig. Sogar der Älteste und gedacht Vernunftbegabteste von uns Vieren. Also Isch. Und dann petzt die. Das war's dann für längere Zeit mit dieser Art von Aus-Flug. Gleichwohl bin ich seither natürlich noch etliche Male mit diesem bemerkenswerten Beförderungsmittel unterwegs gewesen, denn sonst würde diese Besprechung ja auch gar nicht den Richtlinien entsprechen.

Die Kölner Rheinseilbahn also, errichtet zur Bundesgartenschau 1957, befördert in bis zu 44 schnuckligen 4er Kabinen um die 500.000 vorzugsweise schwindelfreie Passagiere im Jahr. Mit maximal 50 Metern geht es hierbei nicht ganz so hoch hinaus wie andernorts in der Colonia. Der Standort über dem Rheinstrome (oder auch dem textilfreien Areal der nahen Claudiustherme) und das dynamische Panorama sind jedoch einmalig. Außerdem muss man hier weder in einer Aufzugskabine ausharren noch irgendwelche engen, spätgotischen Wendeltreppen erklimmen. Gerade bei sonnigen Aussichten gewinnt man so zwingend den Eindruck, über einem gesegneten Landstrich einherzuschweben. Fehlen bloß noch nett bewaldete, hochneblige Hügelketten anstelle Wesselings (incl. Petrochemie) - und stromabwärts vielleicht ein badefreundlicher Ozean mit Palmenstrand anstelle Leverkusens (incl. Werksclub). Aber dat kommt ja vielleicht alles noch - und zwar bevor die doch noch deutscher Meister werden. Aber ich schweife ab.

Anstelle des andächtigen Schwelgens, des hektischen Dauerknipsens oder des ganzwenig Schaukelns kann man in der Kabine aber auch anderes tun. Nämlich heiraten - so wie 39 Pärchen allein im Jahre 2014. Oder einen Cocktail schlürfen - zu bestimmten nächtlichen Partyfahrten. Oder Feuerwerk kucken (während der Kölner Lichter, die natürlich in eine andere Richtung abgefeuert werden)

Einige der Gondeln erfreuen sich künstlerischer Gestaltung durch unser Multitalent Wolfgang Niedecken. Das ist keineswegs selbstverständlich, denn ursprünglich war dies alles als Provisorium für allenfalls 5 Betriebsjahre gedacht. Zumal im Jahre 1962 auch noch mit dem Bau der Zoobrücke nahe bei den Pylonen begonnen wurde. Tatsächlich wurde die Anlage darob demontiert - aber schon 1966 in verlängerter Form wiedererrichtet. Zwischen den beiden überraschend rumpelfrei zu passierenden Hauptpylonen werden 477 Meter zurückgelegt, die Gesamtstrecke beläuft sich auf 930 Meter und wird in 6 Minuten bewältigt.

Dies erfolgt bisher unfallfrei, denn bei zu starkem Wind oder sonstiger Unbill wird der Fahrbetrieb eingestellt. Für den Notfall verfügt die Kölner Berufsfeuerwehr über ein bestens qualifiziertes und mehrmals im Jahr trainierendes Höhenrettungsteam. Dies kam im Oktober 2014 einigen Passagieren zugute: aufgrund einer Sturmwarnung waren nur noch zwei Kabinen auf der letzten Runde am Seil unterwegs, als eine Bö eine davon zum Entgleisen brachte und so die Anlage blockierte. Eine Familie wurde nach einiger Wartezeit von den Profis auf ein Feuerwehrboot abgeseilt. Die entgleiste, aber immer noch hinreichend gesicherte Kabine war von zwei amerikanischen Touristen besetzt, die ähnliches ja schon aus der heimischen Filmproduktion kannten und kurz vor der Talstation auch bloß noch auf die Wiese abgesetzt werden mussten. Also: nur Mut.

Die Saison läuft von Ende März bis Anfang November, wobei täglich von 10:00 bis 18:00 geöffnet ist. Außer zu den o.g. Sonderfahrten. Rechtsrheinisch betritt man die Anlage über die Station Rheinpark, Bushaltestelle Thermalbad (wir erinnern uns) Gegenüber schwingt man sich ab Station Zoo, unweit Bushaltestelle Zoo/Flora in die Lüfte. Automobilisten benötigen beidseitig Glück und Geduld. Man erwirbt one-way Tickets für 4,50 Euro oder den Hin- und Rückflug für 6,50 Euro. Kinder bis 12 Jahren zahlen 2,50 bzw. 3,70 Euro.

Zur Renitenz neigende Minderjährige werden tunlichst von durchsetzungsstarken Respektspersonen begleitet.

mit freundlichen Grüßen, Sir Thomas
mehr weniger

Unapizumsuthmbarer hh7yBeitlrag?
*****

konniebritz

, 01.09.2014 golocal

„Die Kölner Seilbahn lernten wir durch Zufall 2013 kennen, als wir zwecks Zwischenübernachtung durch Köln fuhren. Überrascht schaute ich den Kabinen nach, die über den Rhein schwebten. Da an diesem Tag die Zeit fehlte, fuhren wir während unseres Mosel-Urlaubs 2014 einen Tag gezielt nach Köln, um (unter anderem) mit der Seilbahn zu fahren.

Bei der Recherche zur Seilbahn stellten wir fest, dass sie bereits seit 1957 in Betrieb ist. Wir kannten sie nicht; viele unserer Bekannten ebenfalls nicht. Sie fährt von der linksrheinischen Seite der Zoobrücke hinüber zum Rheinpark auf der rechtsrheinischen Seite.

Wir stellten unseren Wagen ins Parkhaus am Zoo, von wo es ein kurzer Weg bis zum Eingang war. Drinnen standen die Besucher bis zur Eingangstür. Das konnte dauern… Trotz der vielen Fahrgäste ging es zügig voran. Nach 10 Minuten konnten wir in eine Kabine einsteigen. Die Kabinen sind nicht besonders groß, mehr als zwei Erwachsene und zwei Kinder passen nicht hinein. Man setzt nach meiner Beobachtung keine Fremden zusammen in eine Kabine. Größere Familien wurden auf mehrere Kabinen verteilt.

Die Kabinen sind unterschiedlich und schön bunt gestaltet. Teilweise war Werbung darauf, auch für den Polizeiberuf :-); aber es gab auch die legendäre Maus, meine absolute Lieblingskabine.

Schließlich waren wir an der Reihe. Ein freundlicher Mitarbeiter hielt uns die Tür auf und ließ uns einsteigen. Kurz danach ging es los, wir schwebten hoch oben über den Rhein. Wer mit Höhenangst zu tun hat, sollte lieber nicht nach unten schauen. Der Ausblick zu beiden Seiten war phantastisch. Wir schossen Fotos ohne Ende. Nach sechs Minuten war die Fahrt zu Ende.

Von der Seilbahn-Station gingen wir ein kurzes Stück durch den schönen Rheinpark. Dann liefen wir zurück, weil wir uns im öffentlich zugänglichen Restaurant der neben der Station gelegenen Claudius-Therme stärken wollten. Von dort kann man die vorbeischwebenden Kabinen hautnah erleben.

Schließlich traten wir die Rückfahrt an und bewunderten noch einmal den traumhaften Blick über Köln. Schade, dass die Fahrt wieder so schnell zu Ende war…

Einzelheiten zu aktuellen Fahrpreisen, Fahrzeiten (Frühjahr bis Herbst) und Veranstaltungen finden sich auf der Website.

Eine Fahrt mit der Kölner Seilbahn können wir nur empfehlen.
mehr weniger

Unzv6umnkxutbza7arer Beitrtagfn ?
*****

Zambrano

, 31.12.2013 golocal

„Was viele ja nicht wissen: Köln hat eine Seilbahn, die über den Rhein führt. Allerdings nur in den Sommermonaten in Betrieb! Man findet die Stationen jeweils an den Ufern der Zoobrücke ein Stück weiter flussabwärts vom Zentrum aus gesehen. Entweder nutzt man die Überfahrt um z. B. den Botanischen Garten besuchen, oder um den schön angelegten Rheinpark zu erkunden. Auf jeden Fall ist die Seilbahnfahrt ein schönes Erlebnis, dass man bei einem Kölnbesuch einfach mal mitgenommen haben sollte.mehr weniger

Unzktp umuhtba78wrersqwx Beitfrag?
*****

Porzerin

, 31.10.2012 golocal

„Aus der Seilbahn hat man wirklich einen phänomenalen Blick über Köln. Der Blick auf den Rhein und den Kölner Dom ist wirklich einmalig. Mein Problem ist, daß ich Höhenangst habe. Aber so alle zwei Jahre überwinde ich mich, der Blick ist es wirklich wert. Die Seilbahnfahrt läßt sich wunderbar mit einem Besuch im Kölner Zoo verbinden. Hierfür kann man auch eine Kombikarte kaufen, dann ist es nicht ganz so teuer.
Bei Wind würde ich allerdings definitv davon abraten ;-)
mehr weniger

Uny91yzumusjtbqapiarer Bixyeitragn8e?
*****

Hatmel

, 24.10.2012 golocal

„Ich hatte Angst du, als ich zum ersten Mal im Kindesalter hier drin saß. Oben stockte die Bahn auch noch für wenige Minuten und ich sah einfach herunter und dachte nur "Wenn die Seil-Bahn jetzt bricht und ich im Rhein lande, kriege ich die Tür denn auf?" :) Na, ist doch nichts passiert, nach mehrmaligem Pendeln zwischen Zoo und Messegelände :) Ist absolut ein MUST HAVE!!!mehr weniger

Unzumutlwbe0arer aBeit4qserpxcag?
*****

elli1211

, 14.10.2012 golocal

„Ich finde es jedes mal toll, mit der Seilbahn zu fahren. Will man dieses jedoch mit dem Zoobesuch verbinden, was wir immer machen, sollte man Kombikarten kaufen. In den Lift passt ein Buggy rein, diesen kann man aber auch vorne stehen lassen, wenn man nur eine Runde drehen will. Es ist jedes mal toll, Köln mal von oben zu sehen.mehr weniger

Ulrnzumu7jztbarer ptBeii0pstragg1c?
****

Saji

, 11.10.2012 golocal

„Die Seilbahn in Köln ist eine der Hauptattraktionen für Touristen. Vom Zoo aus gelangt mit der Seilbahn über die Brücke zu anderen Rheinseite in den Rheinpark. Man hat eine super Aussicht auf den Rhein, den Dom und die Hohenzollernbrücke. Es gibt auch Zoo/Seilbahn Kombitickets.mehr weniger

Urmdnzuvvamut5barer 5g8bBeitra46lkg?
*****

bkone

, 04.10.2012 golocal

„Wow welch' ein Ausblick über ganz Köln. Bei schönem Wetter lässt sich der Ausflug mit einem Besuch im Kölner Zoo kombinieren. Die Tickets werden dadurch etwas günstiger. Bei schönem Wetter muss man sich auf eine lange Schlange gefasst machen. Trotzdem immer wieder ein Besuch, da auch die Parkanlage rechtsrheinisch direkt nebenan ist und man auch dort spazieren kann. mehr weniger

Unzuyupcmutcabaretxrqr c6iBeitrjyhrag?
*****

Lenzy

, 07.08.2012 golocal

„Nicht nur als Tourist ein MUSS, sondern auch als NEU-Kölner. Der Ausblick ist unbezahlbar und doch mit der Seilbahn finanzierbar.

Vom Zoo (linksrheinisch) bis in den Rheinpark/Messe (rechtsrheinisch) und wieder zurück. Hier ist ein sehr schöner Blick auf den Dom garantiert.

Die Preise sind angemessen: Hin- und Rückfahrt für Erwachsene 6,50 EUR.
mehr weniger

Unzu3mulutmbarzekgm9r Beitrag?
****

N30S

, 04.04.2010 golocal
q2Unzumutbbwarewr Bkreitrag6v ?

Informationen

Weitere Infos

  • Unsere Suchbegriffe

    Aussicht Dom, Aussicht Köln, DOM, Flora, Hotel, Kölner-Skyline, Panorama, Rhein-Seilbahn, Rheingarten, Rheinpark, Rheinseilbahn, Rheinterrassen, Rheinufer, Seilbahn, Seilbahn Zoo, Skulpturenpark, Skyline Köln, Zoo Seilbahn

Kölner Seilbahn GmbH

Kölner Seilbahn GmbH in Köln-Riehl erreichen Sie unter der Telefonnummer 0221 5 47 36 36. Während der Öffnungszeiten hilft man Ihnen dort gerne weiter. Sie möchten Kölner Seilbahn GmbH an Bekannte oder Freunde weiterempfehlen? Sie können die Kontaktdaten einfach per Mail oder SMS versenden und auch als VCF-Datei für Ihr eigenes digitales Adressbuch speichern. Für Ihren Besuch bei Kölner Seilbahn GmbH nutzen Sie am besten die kostenfreien Routen-Services für Köln: Lassen Sie sich die Adresse von Kölner Seilbahn GmbH auf der Karte von Köln unter "Kartenansicht" inklusive Routenplaner anzeigen oder suchen Sie mit der praktischen Funktion "Bahn/Bus" die beste öffentliche Verbindung zu Kölner Seilbahn GmbH in Köln. Für einen längeren Besuch sollte man im Vorfeld die Öffnungszeiten prüfen, damit die Anfahrt zu Kölner Seilbahn GmbH nicht umsonst war.

Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten

Verlagsservices für Sie als Unternehmen

Hinweis