Hotel - Restaurant Zwergschlösschen

Eintrag gefunden unter: Hotels Gera
ifydUnterm w4whäu0fs3c5etr Str. 66374/66159
310 9487 0215 4 8 G0ehroa, Un1xtelirpmhaivryus
0365 2 25 03 gratis anrufen

Neue Informationen mitteilen

Auch während der Corona-/Covid-19-Krise sind die Unternehmen für Sie da.
Haben Sie weitere oder aktuellere Informationen zu diesem Unternehmen? Sie können diese auf wir-haben-geöffnet.de einfach anpassen.

wir-haben-geöffnet.de Hier aktualisieren

Tisch anfragen

Karte & Route

Print-Anzeige

Anzeige

Bewertung

Gesamtbewertung

aus einer Quelle

5.0
*****

basierend auf 2 Bewertungen

Jetzt Bewertung abgeben

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal (2 Bewertungen)

Nicht in Gesamtnote eingerechnet

HRS
(9.3/10 Punkte) exzellent
auf HRS ansehen
(9.3/10 Punkte) HRS

Jetzt buchen2

*****

Konzentrat

, 10.08.2020 golocal

„Für einen Besuch der ostthüringischen Stadt Gera hatten wir uns vorab ein Restaurant ausgesucht, was an einem Montag Mittagstisch anbietet. An diesem traditionellen Gastwirte-Ruhetag ist es oft nicht einfach, dergleichen zu finden.
Onkel Google hilft bei der Suche , so erweckte der Internetauftritt des Zwergschlösschens unser Interesse.

Das Hotel mit Restaurant liegt außerhalb des Zentrums von Gera am westlichen Stadtrand unmittelbar am Stadtwald. Eigentlich eine ruhige Lage, wenn man auf das trutzig , gleichzeitig wie ein Forsthaus wirkende Fachwerk-Gebäude oberhalb einer massiven Steinmauer zufährt.

Am Haus gibt es genügend Parkplätze, kein Problem für die Abstellung unseres PKW.
Eine längere Auffahrt führt hoch zum Haus, hier können Hotelgäste bis fast vor die Tür fahren, um Gepäck auszuladen.
Nicht wichtig für uns, denn wir kamen zum Mittagessen.

Am Haus angekommen grüßt als erstes ein - Zwerg ! Künstlich zwar, aber sehr freundlich wirkend und für das erste schmunzeln sorgend. Eine freundliche Bedienung fragt uns nach dem betreten des Foyers nach unseren Wünschen. Auf die Terrasse ? Ja gern, das Wetter ist freundlich. Aber nach Inaugenscheinnahme und "Lärmprüfung" dann doch die Entscheidung, drinnen zu sitzen.
Leider fahren viele Autos hier vorbei, deshalb verzichteten wir auf einen Platz auf der Außenterrasse oben auf der Mauer. Für uns einfach zu laut.

Kein Problem, wir bekommen vier Plätze an einem bereits eingedeckten Tisch. Alles wirkt sehr frisch, gepflegt, einladend. Dazu die Freundlichkeit der Kellnerin - wir sind von diesem Zwergendomizil angetan. Weder wir noch die Bedienung sind dem Zwergenvolk zuzurechnen, aber überall im Haus tauchen Hinweise auf Anwesenheit dieser kleinen Persönlichkeiten auf.
Besonders nett die Spielecke für Kinder. Dort, wo sich in anderen Häusern die Besenkammer oder ein Abstellraum unter dem Treppenabsatz befindet, hat man hier ein schönes Plätzchen für die, nun ja, Zwerge eingerichtet. Schöne Idee.

Wir haben keine Kinderzwerge dabei, daher wird nicht gespielt, sondern in die dargereichte Speise- und Getränkekarte geschaut.
Vorab vier Aperitif, des probierens willen vier verschiedene. Lillet Berry ist in zweien der Geschmacksträger, die Damen entscheiden sich für Hugo und Aperol.
Später wird dann Wein aus dem Saale-Unstrut-Gebiet - ist ja nicht weit weg von hier - geordert, der Fahrer steigt auf alkoholfreies Getränk um.

Die Speisekarte ist nicht sehr umfangreich, was auf frische Zubereitung hoffen lässt.
Wir entscheiden uns für einen Salat und eine Suppe vorab, die Kaloriensparer unter uns verzichten auf Vorspeisen.
Danach dann Geschnetzeltes mit Rösti, Lachsfilet, Schweinemedaillons im Kräutermantel und Tagliatelle mit Pesto.
Die Vorspeisen werden nach kurzer Zeit serviert, alles bestens.
Die erste Flasche Wein ist noch nicht geleert, da kommen die Hauptspeisen.
Sehr appetitlich, frisch und heiß. Geschmacklich ohne Fehl und Tadel.

Vier Espressi runden das gelungene Mittagsmahl ab und wir die angeforderte Rechnung ordentlich auf. Recht billig ist es hier nicht, wir zahlten insgesamt runde 150 EUR, die nette Umgebung, freundliche Bedienung und nicht zuletzt die erlesenen Speisen und Getränke waren den gezahlten Preis jeden Cent wert.

Die letzte Frage wie immer zum Schluß. Warum nur heißt dieses eigentlich recht imposante Gebäude eigentlich Zwergschlösschen ?
Dazu ein kleiner Blick in die Geschichte des Hauses und der Umgebung.

1870 erbaut wurden alsbald Beherbergungsmöglichkeit und ein Weinlokal eingerichtet, ab 1949 bewohnten Ärzte eines russischen Krankenhauses ( Gera stand dazumal unter sowjetischer Verwaltung ) die Zimmer und Wohnungen im Haus.
Ab 1979, die Gastwirtschaft wurde im Zuge von Umbauarbeiten abgerissen, entstand ein Gästehaus für den Gewerkschaftsbund der DDR. Walli Werner ,die Großmutter der heutigen Inhaberin des Hotels Monika Lips, übernahm die Leitung. Zwei Jahre später kam Wallis Tochter Renate mit ihrem Ehemann Hans Lips dazu.

Nach der Wende 1989 pachtete das Ehepaar Lips das Haus und führte es als Pension weiter, 1992 konnte es gekauft werden. Die Tochter Monika, eine gelernte Hotelmeisterin, trat ins Unternehmen ein und 1994 errichtet man einen Hotelanbau mit Platz für 18 Zimmer.
Seit 2003 ist die Tochter nun alleinige Inhaberin.

Noch nichts von Zwergen gelesen ? Kommt jetzt :
Zwischen Bad Köstritz und Gera entlang der Weißen Elster gab es der Sage nach Zwergenhöhlen.
Die größte davon war als Stublachhöhle bekannt. Regiert vom Zwergenkönig Coryllis hatte sich hier ein Zwergenvolk niedergelassen. Die unsichtbaren Zwerge waren bei den Menschen der Umgegend durchaus beliebt. Sie hüteten Vieh und halfen bei Haus- und landwirtschaftlicher Arbeit. Der König regierte jedoch recht nachlässig und so verkam sein Volk zu einer Horde von
Müßiggänger und Dieben. Sie spielten den Einwohnern mehr oder weniger böse Scherze, trieben Schabernack und vor allem stahlen sie Brot und Fleisch.
Ein Fleischer erwischte einen Zwerg und hackte ihm einen Finger ab. Zur Strafe warfen die Zwerge den Fleischer in die Weiße Elster, aus der er sich mit Müh und Not lebend retten konnte.

Die Bauern der Gegend waren nun nicht mehr gut auf das Zwergenvolk zu sprechen und wollten es loswerden. Da sich die kleinen Wesen aber mit ihren Tarnkappen unsichtbar machen können, war es ein schwieriges Unterfangen. Letztlich gelang es, die Zwerge mit Fenchel- und Kümmelbrot zu vertreiben. Diesen Geschmack mochten die Zwerge überhaupt nicht.
Unzufrieden verließen sie den ungastlich gewordenen Ort, fanden einen Fischer ,der sie gegen gute Bezahlung über die Elster setzte und verschwanden mit unbekanntem Ziel.

Die ehemalige Zwergenhöhle wurde später als Steinbruch ausgebeutet, in den 1920er Jahren verschwanden die Reste davon beim Bau einer Straße von Bad Köstritz nach Gera.
Im Zwergschlösschen wird dieser Sage gedacht, schon 1870 beim Bau des Gebäudes erinnerte man mit Wandmalereien an die Zwerge. Dieser Wandschmuck wurde 2005 freigelegt und restauriert und kann heute wieder betrachtet werden.
Vielleicht gibt es die kleinen Wesen hier noch, wer weiß. Denn Zwerge lassen sich gemeinhin selten bis gar nicht sehen, den Tarnkappen sei Dank.
Einzukehren lohnt sich aber in jedem Falle, die Historie von damals und die Gastronomie von heute werden von der Inhaberin jedenfalls bestens gepflegt !
mehr weniger

Uonzumutb8iarerh5nq Beihuhtraus0cg?
*****

skyline192

, 18.06.2013 golocal

„Jede Familienfeier ein Genuss. Mit Ruhe und Geschmack werden die Speisen serviert. Unsere Gäste sind stets zufrieden und wir natürlich auch. Unbedingt ausprobieren: die Zwergenwanderung, von Fr. Lips persönlich vorbereitet und durchgeführt!

Wir kommen wieder, auch wenn es "nur" ein Nachmittagskaffee ist.

Fam. Elbin
mehr weniger

Uegtnzyxumutbawrer Beitpra915g?

Informationen

Unternehmensprofil

Unser Hotel-Restaurant Zwergschlösschen in Gera lädt Sie stets zu einem guten Essen und einer erholsamen Übernachtung ein. Zu finden sind wir im idyllischen Viertel Untermhaus. Unser Team, allen voran Inhaberin Monika Lips, ist immer bemüht, Ihnen einen gemütlichen Aufenthalt zu schenken. In unserer Gaststätte bieten wir Ihnen frische, hausgemachte thüringische Küche an. Neben dem Bier aus der bekannten Brauerei Köstritz können Sie vortreffliche Weine aus dem Saale-Unstrut Kreis genießen. Gern bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, Feierlichkeiten von uns ausrichten zu lassen. Folgende Veranstaltungsräume stehen Ihnen dabei zur Verfügung: unser Kaminzimmer mit bis zu 15 Sitzplätzen und unser Coryllisraum für 25 bis 45 Personen. Außerdem gibt es eine große Auswahl an Zimmern, welche Sie bei uns buchen können. Sowohl Einbettzimmer als auch Doppelzimmer stehen nach der Reservierung für Sie bereit. Besonders unsere Suite für bis zu vier Personen wird sehr gern gebucht. Für die erschöpften Radler unter unseren Besuchern haben wir den Radler-Stopp ins Leben gerufen. Ein kühles Bier im hauseigenen Biergarten, ein deftiges Abendessen, anschließend eine Übernachtung im Doppelzimmer und zum Abschluss unser reichhaltiges Frühstücksbuffet am Morgen runden den Radausflug ab. Als besondere Buchungsmöglichkeit steht Ihnen das Romantik-Arrangement zur Verfügung, welches die Übernachtung in unserem Kuschelzimmer beinhaltet. Genießen Sie einen romantischen Abend, einschließlich eines 3-Gänge-Menüs bei Kerzenschein sowie des Kuschelfrühstücks im Bett. Kennen Sie die Geschichte unserer Untermhäuser Zwerge, rund um den Zwergenkönig Coryllis? Dazu bieten wir Ihnen unsere Zwergenwanderung an. Überzeugen Sie sich selbst von unserer Gastlichkeit und unserem Service und besuchen Sie uns im schönen Gera.

Weitere Infos

  • Unsere Suchbegriffe

    Biergarten, Gaststätte, Restaurant, Hotel, Veranstaltungsräume, Pension, Zwergenwanderung, Tagungen, Seminare, Kindergeburtstage, Feierlichkeiten, Hochzeiten, Candelight, Dinner, Terrasse, Freifunk, Frühstück, Weihnachtsfeier, Jugendweihe, Schuleinführung, Trauerfeier, Taufe, Konfirmation, Geraer Höhler, Tierpark, Theater Gera, Dahlienfest, Otto Dix, Höhler Biennale, Schloss Osterstein, Biergärten, Bed + Bike, Bestattung, Bett und Bike, Brauerei, Candlelight-Dinner, Candlelightdinner, Dahliengarten, Elsterradweg, Event, Feiern in Gera, Firmenevent, Firmenfeiern, Geburtstagsfeier, Geniessen, Gera entdecken, Hochzeit, Hotelklassifizierung, Höhler, Joggingrouten, Küchengarten, Pensionen, Radwandern, Reitsport, Stadtwald, Tagung, Thüringer Städtekette, Trauerfeiern, Veranstaltungen, Wanderung, Zeit zu zweit, Übernachten

Leistungsangebot

  • Dienstleistungen

    Hotels

Hotel und Restaurant Zwergschlösschen in Gera: Übernachten, Feiern und mehr..

Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten

Verlagsservices für Sie als Unternehmen

Legende
  • 2 Buchung über externe Partner
  • 3 Ein Service der competence data GmbH & Co. KG

Hinweis