Aubergine Vegetarisches Restaurant

0661 2 92 68 68 gratis anrufen
Eintrag gefunden unter: Restaurants, sonstige Fulda
****
Jetzt geschlossen, ab So 11:30 offen

Weitere Kontaktdaten

Bewertungen

golocal-Gesamtbewertung: ****

3 Bewertungen

*****

PDog

, 26.08.2013

„Auch ich musste erstmal ueberredet werden hier her zu kommen ...
Essen ohne Fleisxh ... "was ist da s denn" ... dacht ich mir...
aber falsch gedacht...
Das Bufdet hier ist riesen groß und schmeckt auch alles wirklich gut nach einer Weile ist mir gar nicht mehr aufgefallen das es gar kein Fleisch gibt...
Vom preislichen her ist ames auh sehr gut und das kann ich auch nur jedem empfehlen.
hier lernt man was fuers Leben ... auch mal aud Fleisch zu verzichten...
Gnaz aus meinem Essensplan werde ich es nicht streichen aber auf jeden Fall etwas reduzieren...
mehr weniger

Unzumutbarer Beitrag?
*****

fatke1

, 18.03.2013

„Zum ersten mal ausprobiert und mich überraschen lassen!
Schönes Buffet und echt viel Auswahl.
Bin total überwätigt das auch essen ohne Fleisch so gut schmecken kann!
Bei mir muss es eigentlich immer Fleisch geben aber seit ich hier war werde ich jetzt mal öfters darauf verzichten.
Ich kann nur jedem mit auf dem Weg geben, probiert das mal aus, es wird euch begeistern.
Werde ich jetzt öfters besuchen!
mehr weniger

Unzumutbarer Beitrag?
****

Nike

, 12.03.2013

„Ich staunte nicht schlecht, als meine Tochter eines Tages aus einem Paket von EMP ein T- Shirt mit f olgendem Aufdruck zog: "Vegetarier kommt aus dem indianischen und heißt zu dumm zum jagen".

Ganz schön gemein, nicht wahr, hätte sie sich nicht selbst damit auf die Schippe genommen ?!Ach ja, das "Teenimitleidvegetariertum" nach dem Motto "auch - ich - habe - ein - Schweinchen -namens - Babe - gesehen" - welche Mutter kennt das nicht. Lange hat dieser Fimmel dann auch nicht angehalten. Spätestens beim Angrillen im Frühjahr war die gute Motte flöten und man lies sich das Schweinenackensteak munden. Aber immerhin hält Euer Liebten bis zum heutigen Tage notfalls mal zehn Tage lang ohne Murren und Knurren vegetarische oder sagen wir mal besser fleischlose Kost durch, wenn Freundin B. aus W. zu Besuch weilt und ich fleißig den fleischlosen Kochlöffel schwinge. Auch Freundin L. war bei Zeiten schon auf "ist das ohne Fleisch ?" gepolt und ich erinnere mich lebhaft, wie ich auf Anweisung meiner Tochter Spinat mit Kartoffel und Ei (von den glücklichen Jersey Giants einer meiner Freundinnen) oder eine mir sehr obskure Sauce Bolognese mit Sojakrümeln als Hackfleischersatz im Topf rührte und mich fragte: "T- Rex - Weibchen, mass machst du da eigentlich???"

Um aus Vernunftgründen bewusst auf Fleisch zu verzichten, bedarf es dann doch mehr geistiger Reife, als das Teenihirn da ausbrütet.Auch wenn die immer wiederkehrenden Fleischskandale einen konsequenter Weise auf Fleisch verzichten lassen sollten, habe ich es nie geschafft auf Dauer "ohne" aus zukommen - zu sehr ist der Kopf (oder ist es die Genetik ?) auf T - Rex getrimmt. Nun ja, jeder kann das ja halten, wie er am besten zurecht kommt.

Aber auch T - Rex - Weibchen haben nicht immer Appetit auf Fleisch und so darf es auch mal "ohne" sein. Allerdings hatte ich keine Lust alleine der Fleischeslust zu entsagen und lud meine Mitarbeiterin E. in die Aubergine ein, die wenig begeistert drein Blickte ob meines Ansinnens. Letztlich lies sie sich doch noch breit klopfen wie ein Schnitzel und so machten wir uns in der wohlverdienten Mittagspause auf den Weg in die Aubergine, nachdem ich einen Tisch hatte reservieren lassen, was sich durchaus empfiehlt.

Besonders schön sitzt es sich übrigens in dem kleinen Wintergarten. Obwohl das kleine, in warmen Tönen gehaltene Restaurant erweitert wurde, hat es nichts an Gemütlichkeit verloren.Dort kann man vom mittäglichen Schlemmerbuffet entweder für 8,50 EUR essen oder für 9,80 EUR.Für 8,50 EUR darf man seinen Teller einmal gut füllen mit den Hauptgerichten und noch entweder eine Suppe, Salat oder Desert nehmen oder für 9,80 EUR "all you can eat" essen. Da ich von allem einmal probieren wollte, entschied ich mich für das große Buffet für 9,80 EUR.Neben dem Mittagsbuffet kann man natürlich auch á la Carte essen. Die umfängliche Speisekarte bietet vegetarische und vegane Gerichte und eine gute Auswahl an Getränken - auch Weinen. Die Zutaten kommen insbesondere von kleinen , regionalen Anbietern.Ich kenne nur die Buffetvariante und muss sagen:

Was da so an mehreren Spiesen geboten wird, schmeckt dank der Verwendung vieler Kräuter und guter Würzung auch dem T- Rex wirklich sehr gut. Nicht nur die geschmackliche, sondern auch die optische Prüfung bestehen die Speisen selbst bei mir als Nicht - Vegetarierin und meiner Begleitung.Man merkt, dass die Inhaberin sowie deren Mitarbeiterinnen große Freude daran haben, ihre Gäste zu verwöhnen.

Allerdings finde ich die Preise - auch auf der Karte - recht gehoben für Gerichte ohne Fleisch, was aber angesichts der Qualität der Speisen durchaus gerechtfertigt ist.

Ich kann das Restaurant jedem - auch dem Nicht - Vegetarierer, der mal einen "Fleischlosen" einlegen will , sehr empfehlen.

Besonders würde mich aber interessieren, wie ein "eingefleischter" Vegetarier oder Veganer dieses Restaurant beurteilt, denn mein Ausflug in´s Vegetarische kann nur eine laienhafte Bewertung hervorrufen.

Mehr Info´s z. B. zu den aktuellen Öffnungszeiten, Events und die Speisekarte findet ihr auf :http://www.restaurant-aubergine.de/
mehr weniger

Unzumutbarer Beitrag?
ein Bild zurück ein Bild vor

Öffnungszeiten

Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag

Tisch anfragen

Anfahrt

Route berechnen

Start

Ziel

Hinweis

Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten
IDAG Essen

Legende

  • 3 Ein Service der competence data GmbH & Co. KG
Hinweis