Karl Volz GmbH & Co.KG

320 31 2 71 91  6876 387 32  4 9 8  2 0537 gratis anrufen
Eintrag gefunden unter: Textilreinigungen Düsseldorf
*

Weitere Kontaktdaten

Hexe rrde27nrfstrpln. 7067240
1024 780 12 3 57 Dyü1s0selqv dorf, 9y12Düsxse tltavu7il

Bewertungen

golocal-Gesamtbewertung: *

2 Bewertungen

*

KoJoEs

, 08.02.2018

„Dieser Betrieb ist leider nicht empfehlenswert.
Ich habe mehrere Hemden, Poloshirts, eine Krawatte und 2 Anzüge dort zur Reinigung gegeben. Auf dreien der Hemden waren Fettflecken, die durch erstmaliges normales Waschen nicht zu entfernen waren; auf diese Flecken habe ich die Mitarbeiten gesondert hingewiesen. Hinsichtlich der Krawatte wurde ich verständlicherweise darauf hingewiesen, dass die Reinigung – wie vermutlich auch üblich - „ohne Garantie“ erfolge.
Gezahlt habe ich die Reinigung erst bei Abholung, nachdem auf meinen Wunsch, die Bonuskarte in Anspruch zu nehmen, eine Kartenzahlung nicht mehr möglich war: Generell wird aber darauf hingewiesen, dass grundsätzlich Vorkasse zu leisten ist.
Bei Abholung der Sachen waren die Flecken nicht entfernt; auf einen Hinweis hierauf wurde jedoch verzichtet. Zudem befand sich nun ein weiterer - roter - Fleck am Kragen eines hochwertigen weißen (!) Hemdes. Bei der Reklamation hierauf hingewiesen erwiderte die Mitarbeiterin lapidar, dass der rote Fleck „definitiv“ nicht vom Betrieb stamme (augenfällig insoweit eine ähnliche Rezension hier auf golocal, was den Eindruck erweckt, dass man entweder nicht lernfähig oder schlicht dreist ist). Allerdings wird mit ebensolchen Stiften das Reinigungsetikett abgezeichnet und auf das jeweilige Hemd getackert. Da – worauf ich lächerlicherweise hinweisen musste - ein solcher Filzstift just auf dem Kassentisch lag, sicherte die Mitarbeiterin zu, dass man nochmal sehe, was man machen könne.
Die nach wie vor befleckten sowie das neu befleckte Hemd also zur erneuten Reinigung wieder abgegeben, nach einer Woche wieder abgeholt. Ergebnis: Keine Besserung, Flecken inkl. rotem Filzstiftfleck waren nach wie vor vorhanden. Diesmal eine – zugegeben freundliche – Auskunft der Chefin: Man habe mit vollem Einsatz und „viel Liebe“ versucht, die Flecken zu entfernen; da ich es vorgewaschen hatte, hätten sie sich allerdings im Textil festgesetzt. Das Geld könnte ich nicht erstattet bekommen, da man ja bereits Reinigungsaufwand betrieben habe. Außerdem gebe es keine Garantie: Merkwürdig, da diese – was auch immer sie beinhalten möge – nur hinsichtlich der Krawatte ausdrücklich ausgeschlossen war.
Offensichtlich ist man sich dort folglich nicht bewusst, dass es sich um einen Werk- nicht um einen Dienstvertrag handelt, die Bezahlung also nicht für den Versuch des Waschens sondern für das Reinigungsergebnis entrichtet wird. Wegen des Hinweises auf Vorkasse könnte es jedoch auch sein, dass man nur die nachteiligen Folgen eines Werkvertrags vermeiden möchte: Zahlung ist dann nämlich grundsätzlich erst nach Abnahme fällig.
Nach diesem negativen Erlebnis stand ein Einkauf im Drogeriemarkt an, dort Kernseife und Oxy-Waschmittel gekauft und siehe da: Flecken waren allesamt mit einiger Zeit (ca. 4h einwirken lassen) entfernt. Vor diesem Hintergrund erscheinen für mich die angeblich liebevollen Reinigungsversuche wie ein schlechter Witz.
Die beiden Anzüge wurden dagegen zügig und ordentlich gereinigt bzw. aufgefrischt. Die Reinigung bis zum nächsten Tag wurde sogar ohne Aufschlag zugesagt. Die Hemden waren mit Ausnahme der faltigen Schulterpartien ausreichend gebügelt.
Freundlichkeit der Chefin gut, Leistung und Service allerdings nach meiner ersten und letzten Erfahrung mangelhaft.
Diese Rezension wurde hinsichtlich meines großen Ärgers mit einigem zeitlichen Abstand und mit der Bemühung um Sachlichkeit verfasst.
mehr weniger

Unzumutbarer Beitrag?
*

polaranoid

, 08.05.2013

„WARNUNG VOR DIESEM ANBIETER!

Ich habe ein neues Hemd dort zur Reinigung abgegeben. Bei Abholung m usste ich feststellen, dass mit rotem Filzstift auf den Kragen gemalt wurde. Die Reinigung behauptete daraufhin, einen solchen Stift gäbe es gar nicht in diesem Betrieb. Allerdings sind viele Abholzettel genau mit einem solchen Stift beschrieben. Bei der erneuten Reinung wurde dann der Kragen aufgerubbelt. Die dreiste Erklärung jetzt: das sei ein Fehler im Gewebe. Kurzum, ich habe dafür bezahlt, dass die mein Hemd kaputt machen. Nie wieder!mehr weniger

Unzumutbarer Beitrag?

Anfahrt

Route berechnen

Start

Ziel

Hinweis

Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten
Schwann Verlag KG
Hinweis