Enthält Inhalte aus LinkedIn

Böttcherstrasse GmbH

0421 3 38 82-0 gratis anrufen
Eintrag gefunden unter: Geschenkartikel Bremen
*****
Jetzt geschlossen, ab Fr 10:00 offen

Weitere Kontaktdaten

Kontaktdaten verwalten
Böttcherstr. 4
28195 Bremen, Altstadt
  • 0421 3 38 82-99

Bewertungen

golocal-Gesamtbewertung: *****

7 Bewertungen

****

Sysis

, 09.03.2019

„Sie stellt einen Touristischer Magneten dar. Manchmal recht überlaufen, aber ein sehenswertes Bummel n möglich. Die Backsteinfassaden verdeutlichen die Baurt der Zwanzigerjahre. Es lassen sich immer wieder kleinere Besonderheiten neu entdecken. Für Touristen sehr zu empfehlen.mehr weniger

Unzumutbarer Beitrag?
*****

Exlenker

, 24.09.2017

„Beim Rundgang dieses Wochenende durch die Böttcherstrasse erinnerte ich mich wieder an die vielen t ollen Geschäfte und natürlich an das Glockenspiel Mittags um 12 Uhr wo man dann nicht nur nahmhafte Bremer Kaufleute in bildlicher Darstellung sah, sondern auch Industrielle, die Bremen in die weite Welt bekannter gemacht hatten. Links vom Glockenspiel zb. das bekannte Museum im Roselius - Haus, oder direkt am Eingang das Museum von Paula Modersohn Becker - von 1927, übrigens das erste Museum weltweit das dem Werk einer Malerin gewidmet wurde.
Die Böttcherstrasse ist in Backsteinfassade aus den zwanziger Jahren gehalten und hat Ihren ganz eigenen Reiz, sich das auch mehrmals anzuschauen, nicht zu vergessen zb. auch die Bremer - Bonbon - Manufactur.
Von mir ganz klar alle 5 *****.
mehr weniger

Unzumutbarer Beitrag?
*****

jeannine-delphin

, 01.10.2014

„immer einen Ausflug wert

Unzumutbarer Beitrag?
*****

anonym203

, 06.12.2013

„Wer in Bremen mal zu Besuch ist sollte auf jeden Fall auch mal durch die Böttcherstraße tingeln. Ist schon eine sehr schöne alte uhrige Gasse. Auch Kunstliebhaber kommen hier auf ihre Kosten denke ich. Und selbst wer mit Kunst nichts am Hut hat sieht schon am Eingang ein großes goldenes Gemälde was ihn begeistern sollte. Ansonsten gibt es ein Glockenspiel das mind. einmal zur vollen Stunde spielt und allerlei zu entdecken. Allerdings fande ich die Aquarien früher als Kind um einiges besser. Dort wurde schon etwas nachgelassen. Ob man dann in die Spielo muss bleibt ja jdedem selbst überlassenmehr weniger

Unzumutbarer Beitrag?
*****

Schnappen

, 29.10.2013

„Die Böttcherstraße ist ein MUSS, wenn man in Bremen zu Gast ist.

Unzumutbarer Beitrag?
*****

Kaiser Robert

, 23.07.2013

„Die Bremer Böttcherstraße, eine Sehenswürdigkeit verbunden mit der Geschichte eines Bremer Kaufmanns . Ludwig Roselius, hatte zur Jahrhundertwende die Veränderungen in der Malerei und des Kunstgewerbe für sich entdeckt. Im entstehenden Jugendstil stellt in Paris Toulouse-Lautrec die Kunst in den Dienst der Werbung, auch er macht durch gepflegte Werbegrafik für sein Unternehmen Werbung und ist den Neuerungen aufgeschlossen. Als sein Vater mit 57 Jahren starb entwickelte er ein Verfahren, um Kaffee coffeinfrei zu produzieren. 1906 gründet er die Kaffee-Handels-Aktiengesellschaft – kurz Kaffee HAG.

Im Haus der Böttcherstraße Nummer 6 traf es Künstler und Architekten und andere Persönlichkeiten zum Niedersachsen Stammtisch. Später kaufte er das Haus und ließ es in einen guten Zustand bringen. Nach dem ersten Weltkrieg schafft er die internationale Zeitschrift „Die Böttcherstraße“ in Gemeinschaft mit Bernhard Hoetger und Albert Theile, ein Organ, in dem Wissenschaftler, Künstler, Wirtschaftler und Politiker aller Nationen und Richtungen Stellung zu kulturellen, künstlerischen und politischen Fragen nehmen können.

Seine Begegnung mit Paula Modersohn-Becker ist von großer Bedeutung für den nüchtern denkenden Kaufmann, aber er errichtet zum Gedenken an die große Malerin in der Böttcherstraße ein Haus. In dem Bildhauer Bernhard Hoetger, der Paulas große Begabung entdeckt hatte findet er einen Verbündeten, und so wird 1927 das Paula Modersohn-Becker Haus vollendet.

Danach folgt die Errichtung des HAG-Haus durch die Architekten Runge und Scotland. Auch dieses Haus ist eine Nachahmung der traditionellen norddeutschen Backsteinbauten. Es erlaubt durch die roten Ziegel einen großen Spielraum, es geht um einen Straßenzug, nicht um eine einheitliche Bebauung, nur durch Hoetger wurde diese Vielfalt erreicht.

Später entstand das Haus des Glockenspiels, die Künstlerkneipe „zu den sieben Faulen“, das Roselius-Haus, und das Haus Atlantis mit dem „Himmelssaal“. Im Haus St. Petrus sind die Glasbilder von Kaffee Hag zu sehen. Der letzte Bau ist das Crusoe-Haus an der Martinistraße, das Ende der schönen Straße, die mit dem vergoldeten Lichtbringer beginnt.

Das ist eine Kurzfassung von der Entstehung der Böttcherstraße, die zwischen 1922 und 1931 erbaut wurde.

1936 teile Adolf Hitler mit, er lehne „diese Art von Böttcherstraßen-Kultur schärfstens ab“. Er hat sie auch nie besucht.

Das mutige Selbstbildnis von Paula am 6. Hochzeitstag, und ihre „Mutter liegend mit Kind II“ verteidigte Roselius gegen die Anfeindungen der Nationalsozialisten. (im Link zu sehen)

http://www.radiobremen.de/kultur/portraets/modersohn-becker/paula106_org-pmb100_version-print.html

Aber 1942 ließen die damaligen Machthaber das Museum, welches der Malerin gewidmet war, schließen.

1944 wurden durch einen Bombenangriff das Paula Modersohn-Becker Haus und das Haus Atlantis weitgehend zerstört, erst 1954 waren die prächtigen Fassaden wieder hergestellt.

Nach der Wiederherstellung wurde 1979 durch den Verkauf der Kaffee-HAG an General Foods die Weichen neu gestellt.
Der Konzern kaufte einen wichtigen Lebensmittelhersteller, und gleichzeitig eine Straße von Bremen. Da sie vermutlich mehr kostete, als einbrachte wurde sie dann 1988 an die Sparkasse in Bremen verkauft, die Gebäude und Grundstücke der Straße (mit Ausnahme des Hauses Atlantis) übernahm.
Die umfangreichen Restaurierungsmaßnahmen an allen Gebäuden der Böttcherstraße konnten 1999 abgeschlossen werden.
Seit 2003 befinden sich die Häuser im Eigentum der Stiftung Bremer Sparer Dank, die dafür Sorge trägt, dass dieses Kleinod auch für die weitere Zukunft den Bremern erhalten bleibt.
Für den Bremen Besucher gibt es dort viel zu entdecken, neben der Büste von Roselius findet man die Bremer Stadtmusikanten und sieben Faulen an mehreren Stellen. Geschäfte laden zum shoppen, Restaurants zum Verweilen ein.

Ein Bremen Besuch ohne diese Straße fehlt etwas, ganz sicher! Und wer in der Straße ist, sollte sich unbedingt das Glockenspiel mit den Bildern im Turm anhören und ansehen.

vom 1.1. - 31.3. um 12, 15 und 18 Uhr
vom 1.4 - 31.12. zwischen 12 und 18 Uhr zu jeder vollen Stunde
mehr weniger

Unzumutbarer Beitrag?
*****

HamburgGuide

, 19.07.2013

„Meine Tante hat mir die Böttcherstrasse gezeigt als ich am Wochenenden da wahr, und ich muss sagen i ch bin beeindruckt.

Etwas weiter vom Roland führt eine kleiner Weg in die Böttcherstrasse, wenn man drinnen ist und sich die Läden weg denkt, könnt man denken man wäre in der Zeit zurück gereist einfach Wahnsinn.

Direkt am Eingang der Böttcherstrasse befindet sich eine große Gold Tafel, hier ist der Eingang von der Böttcherstrasse.

Etwas weiter befindet sich das Paula Becker-Modersohn-Haus, eine kleine Hinweistafel erinnert daran das man hier früher bei Grabungsarbeiten Knochen vom Esel Graukopf gefunden hat.

Ist das Märchen von den Stadtmusikanten doch wahr? Man weiß es nicht ;-)

Direkt neben an findet man den Brunnen der 7 faulen, die legende erzählt von den 7 faulen Söhnen eines armen Bauers, die in die Welt hinaus ziehen und mit innovativen Ideen zurück kamen.

Man sagte mir wenn man dort Geld rein schmeißt, soll das Glück bringen, leider wurde mir das erst gesagt als ich wieder Zuhause wahr.

Rechts vom Brunnen finden man den Eingang zur Bremer Bonbon Manufaktur, die stellen ihre Bonbons noch selber her hier ist alles noch Handarbeit, mit etwas Glück kann man die frisch hergestellten und noch warmen Bonbons gleich mal probieren.

Ich habe meinen Eltern 2 Gläser mitgebracht und die wahren begeistert, ich selber habe mir auch noch ein Glas gegönnt.

Ich möchte aber nicht zuviel verraten da ich gerne darüber noch ein einzelnen Bericht verfassen möchte.

Wenn man der Böttcherstrasse weiter folgt kommt man zum Haus des Glockenspiels, hier kann man zu jeder vollen Stunde (im Sommer von 10-18 Uhr) eine spektakulärem Glockenspiel lauschen.

Dazu erzählen 10 rotierende Holztafeln die Geschichte des Ozeanbezwinger, von den Wikingern bis zum Flug der Bremen 1928 und den Luftschiff-Pionieren.

Schön fand ich auch den Hahn der direkt an der Hauswand hing, unter ihm sah man eine Blaue Sirene, Was hat es damit auf sich hat? Keine Ahnung.

Etwas weiter befinde sich dann noch ein par Steinfigur unter ihm ist jeweils ein Aquarium eine nette Idee und passend.

Kurz um gesagt die Böttcherstrasse ist ein Besuch wert, und wer etwas Zeit hat und zur passend Zeit kommt darf auch dem schönem Glockenspiel lauschen.

5 Sterne sind hier wirklich angebracht.
mehr weniger

Unzumutbarer Beitrag?
ein Bild zurück ein Bild vor

Öffnungszeiten

Mo. - Sa.

Über uns

Leistungsangebot

  • Dienstleistungen

    Haus-/Immobilienverwaltung

Termin anfragen

Weitere Informationen aus

Beschreibung

Museen Böttcherstraße is a museums and institutions company based out of 6-10 Böttcherstraße, Bremen, Bremen, Germany.


Branchen: Museen
LinkedIn-Profil ansehen

Anfahrt

Route berechnen

Start

Ziel

Hinweis

Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten

Böttcherstrasse GmbH

Böttcherstrasse GmbH in Bremen-Altstadt erreichen Sie unter der Telefonnummer 0421 3 38 82-0. Während der Öffnungszeiten hilft man Ihnen dort gerne weiter. Sie möchten Böttcherstrasse GmbH an Bekannte oder Freunde weiterempfehlen? Sie können die Kontaktdaten einfach per Mail oder SMS versenden und auch als VCF-Datei für Ihr eigenes digitales Adressbuch speichern. Für Ihren Besuch bei Böttcherstrasse GmbH nutzen Sie am besten die kostenfreien Routen-Services für Bremen: Lassen Sie sich die Adresse von Böttcherstrasse GmbH auf der Karte von Bremen unter "Kartenansicht" inklusive Routenplaner anzeigen oder suchen Sie mit der praktischen Funktion "Bahn/Bus" die beste öffentliche Verbindung zu Böttcherstrasse GmbH in Bremen. Für einen längeren Besuch sollte man im Vorfeld die Öffnungszeiten prüfen, damit die Anfahrt zu Böttcherstrasse GmbH nicht umsonst war.

Heise RegioListing

Wird Ihr Unternehmen überall gefunden?

Wir sorgen dafür, dass Ihr Unternehmen in allen wichtigen Online-Verzeichnissen gefunden wird.
Auf jedem Gerät. An jedem Ort. Einfach überall.

Verlag Heinz Heise

Legende

  • 3 Ein Service der competence data GmbH & Co. KG
Hinweis